In unsererm Familienzentrum werden bis zu 85 Kinder in einer Krabbelgruppe mit 15 Kindern, zwei Kindergartengruppen mit je 25 Kindern und einer Hortgruppe mit 20 Kindern betreut.

In jeder Gruppe werden die Kinder von qualifizierten Erzieherinnen und Sozialassistentinnen/ Kinderpflegerinnen begleitet, angeleitet und gefördert.

Es ist uns ein Anliegen, die Kinder zu unterstützen, sich zu selbständigen und selbstbewußten Menschen zu entwickeln. Dazu verschaffen wir ihnen eine Atmosphäre, in der sie sich angstfrei, ihrem Entwicklungsstand entsprechend entfalten können

Jedes Kind macht die Erfahrung, in einer Gemeinschaft zu leben und mit anderen Kindern auszukommen. Es lernt Rücksicht auf andere zu nehmen, aber auch eigene Bedürfnisse zu erkennnen.

Ein wichtiger Punkt in unserer Arbeit ist das Spiel der Kinder. Durch das Spiel vollziehen sie Lernprozesse, die im täglichen Leben Anwendung finden. Spielen erfordert Ideenreichtum, Konzentration, Energie, Ausdauer und Sozialkompetenz.

Natur- und Umwelterfahrungen helfen den Kindern, ihre Sinne zu schulen und ihr Wissen zu erweitern

Kinder lernen, mit Konflikten umzugehen und selbständig Lösungen zu finden, Gefühle zu verstehen und Mut und Vertrauen zu entwickeln. Im spielerischen Umgang miteinander werden der Wortschatz und der sprachliche Ausdruck gefördert. Für die Arbeit im Familienzentrum ist die Zusammenarbeit mit den Eltern besonders wichtig. Die Eltern sind Experten ihrer Kinder und wir können nur gemeinsam unseren Weg gehen. Zur Unterstützung bieten wir Elternangebote an.

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung und stellen Ihnen unsere Konzeption vor. Rufen Sie uns an oder kommen sie einmal vorbei, Besucher sind herzlich willkommen.

Möchten Sie das Familienzentrum einmal besuchen, sprechen  Sie mit uns einen Termin ab, damit wir Zeit für Sie haben. Wir stellen Ihnen dann in einem ausführlichen Gespräch umfassend  unsere Konzeption vor.